Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

IT, Elektronik, Programmierung und vieles mehr...



Discord

E-Mail

Youtube-Kanal

Twitch

Auf Anfrage

Auf Anfrage



https://www.youtube.com/channel/UCCzkj92ia7XxOGlzTYbJ2EQ


https://www.twitch.tv/nerundebert




ESP8266 & OLED Display (SSD1351)

(April 2024)


Seit längerem liegt hier ein ESP8266 herum und ein kleines 1,5 Zoll OLED. Was aber einfach nicht so wirklich laufen wollte.

Auch verschieden Libarys die ich hier in der Arduino Bibliothek gefunden hatte, brachten kein Erfolg.

Also nochmal im Datenblatt des OLED Display nachgelesen und dann war mir klar, dass konnte so nicht gehen. 

Warum ? Eigentlich ne simple Lösung. Wenn man das Display im 3 PIN SPI Mode betreiben möchte, was ja mein Plan war. Musste man ihm 9 bits per SPI schicken und schon klappt es auch. 

Aber alle vorhandenen fertigen Lösungen, die man da findet, gehen immer von 8 bit aus, die Sie dann ans Display senden.

Somit hab ich mal wieder eine eigene Klasse in meinem Projekt geschrieben und es hat sofort geklappt.

Das macht mal wieder Spass.....


Ich nutze aktuell Visual Studio Code mit PlatformIO 

und die Arduino Biblothek und was ich sonst noch so brauche...

Beispiel_Code.zip






Wie gesagt, entscheident ist das Display, was man betreiben möchte. Wie die Schnittstelle definiert ist !

Es gibt mitlerweile sehr viele Versionen des Diplays mit verschiedenen Größen und den unterschiedlichsten Schnittstellen.






Eigenbau NAS

(März 2024)


Ich bin ja schon seit längerem am herumbasteln und probieren.

Und nach dem ich mit der OpenMediaVault nicht wirklich zufrieden war. Habe ich mich erst mal für den Arc Loader entschieden.

Das ist eine Frimeware mit der man eine Synology NAS sich selber Bauen kann. 





Meine aktuelle Hardware, die ich dafür nutze:

500Watt Netzteil

ASRock Q1900B-ITX 

16GB RAM 

eine SSD 500GB 

und einen 32GB USB Stick mit dem Arc Loader






Ich bin bis jetzt erst mal ganz zufrieden mit dem System. Es dient mir auch nur als Netzwerkspeicher, mehr brauch ich erst mal nicht. 

Das System wird in Zukunft bestimmt nochmal aufgerüstet oder verbessert, je nach dem was ich brauche und damit machen möchte. 

Aber die Vergangenheit hat gezeigt, das sehr viel Möglich ist, in der heutigen Zeit, was ja auch nicht schlecht ist. 

Aber ich an sich keine Docker oder Virtuelle Maschinen wirklich benötige. Bzw. aktuell keinen Bedarf dafür habe, im privaten Bereich. 

Aber so einen zentralen Speicher schon sehr praktisch finde.


Das Sytem wird einfach bei Bedarf eingeschaltet über einen Power Button oder per WakeOnLan. 

Und es geht automatisch wieder aus, wenn ich es längere Zeit nicht benutze.

Somit verbraucht meine NAS nur Strom, wenn ich Sie wirklich mal brauche. 

Und selbst dann liegt das System bei 15 Watt. 


Solus OS - perfekt für mich ?

(Dezember 2023)


Da ich ja immer mal wieder gerne andere Betriebssysteme für mich selber teste. Habe ich kurzerhand, das Zorin OS durch ein Solus OS ersetzt und mit der KDE Plasma Oberfläche mir einen MAC ähnlichen PC gemacht. Bin bis jetzt ganz zufrieden und kann es nur jedem Empfehlen mal zu testen. Man hat ja auch noch andere Opberflächen zur Auswahl und ganz viele Möglichkeiten, das System an seine Bedürfnisse anzupassen. 


Meine Aktuellen TOP Linux Distributionen sind: (ohne Ranking !)

Solus OS

Zorin OS

Elemetary OS




Fußbodenheizungeizung im Eigenbau

(Dezember 2023)


Nach intensiver Recherche im Internet habe ich mich entschieden meinen Raum, den ich renoviere, mit einer Fußbodenheizung zu versehen. 

Ich habe mich dabei für ein System mit 20mm PUR Platten und 16mm Rohr entschieden. Was man ganz bequem nachrüsten und selber verlegen kann. 

Damit zum kalten Keller die Wärme der Fußbodenheizung nicht so schnell entweicht. Habe ich nochmal zusätzlich 20mm PUR Platten mit einer WLS Wert von 023 darunter verlegt. 

Alle Platten wurden von mir einzeln mit Soudal Peremetierkleber verklebt. 

Im nachhinein habe ich dann 1mm Trittschalldämmung auf der Fußbodenheizung verlegt und dann darauf kam direkt das Liminat. 

Um alle Heizkörper und die Fußbodenheizung ausreichend mit Wärme zu versorgen. Wurde nochmal eine Grundfoss Magna 3 an der Heizung im Keller verbaut.




















Heizungregelung mit VUE JS

(Oktober 2023)


Wenn man erst mal etwas warm geworden ist mit dem VUE JS, hat man ganz viele Möglichkeiten seine Anwendung umzusetzten.
Zum Beispiel eine Übersicht für den eigenen Stromverbrauch inkl. der PV Anlage oder eine Steuerung für die Heizung.
Es gäbe noch unzählige weitere Anwendungsmöglichkeiten. Und andere Frameworks wie Laravel oder React, usw. würden mich auch mal interessieren.
Aber erst mal habe ich eine Steuerung für eine Heizung entworfen.











VUE JS, HTML, SASS

(September 2023)


Da ich mich auch ganz gerne mit modernem Webdesign beschäftige und gern mal neues ausprobiere. Erstelle ich gerade eine kleine APP mit VUE JS

Wenn man es installiert hat. Kann man ganz einfach über vue ui die Weboberfläche aufrufen und bequem seine Projekte verwalten.

Sehr nice gemacht, finde ich. Durch die vielen Plugins bleiben keine Wünsche offen.

Etwas HTML, SASS & etwas Logik, und schon kommt das dabei heraus.






Linux & Co.

(September 2023)


Ich bin nach wie vor ein großer Linux Fan und war mit dem Zorin OS sehr zufrieden. Aber auf Dauer wird es auch langweilig und mich dürstete es nach eine anderen Distro.
Daher habe ich mal auf Solus 4.4 umgeschwenkt. Auch ein sehr schönes Linux System. Paketverwaltung geht sehr einfach über eopkg.
Und andere Programme, die man benötigt kann, man sich, wenn Sie nicht in der Softwareverwaltung vorhanden sind. Über Flatpak oder Snap installieren.
Und wenn man doch mal ein Windows Programm nutzen muss, geht das recht einfach über Bottles. Bei mir läuft Estlcam und Notepad++ in Linux Bottles.

Es wäre schön, wenn auch die ETS5 in Bottles laufen würde. Aber das ist nicht so einfach. Installation hat schon mal geklappt. Aber wenn man es dann starten möchte, kommt immer ein Fehler und er bricht ab.
An einer Lösung bin ich dran. (Nur eine Frage der Zeit... )
Was mich auch noch etwas verwundert ist der Zustand, dass man bei LibreCAD nicht direkt drucken kann. Das klappt ja in Windows ohne Probleme, aber bei Linux geht das nur als PDF und dann kann ich diese PDF ausdrucken.
Wobei die Ausrichtung zu wünschen übrig lässt. Da scheint es auch noch keine richtige Lösung zu geben. Aber falls es bei euch klappen sollte. Könnt ihr es mir ja mal schreiben.






Stromzähler (digital) auslesen

(August 2023)


Ich habe vor ein paar Jahren auch einen neuen Zähler erhalten. Somit musste meine alte Lösung für den Stromzähler endgültig einer neuen Lösung weichen.
Und nach etwas Recherche im Netz bin ich auf Tasmota gestolpert. Eine OpenSource Software Lösung, die man auf dem ESP8266 dafür nutzen kann. 

Da ich mir nur den IR-Sensor bestellen musste, konnte ich es mal schnell nachbauen. Das Script musste ich etwas anpassen, aber nach kurzer Zeit lief alles zu meiner Zufriedenheit. 

Jetzt sehe ich über den eigenen Webserver von der Tasmota Software immer meine aktuellen Werte vom Stromzähler und noch wie warm und feucht es im Keller ist, 

weil ich noch einen AM2302 Sensor liegen hatte.

Ich werde vielleicht noch meine Heizung über Sensoren mit einbinden. Um Vorlauf und Rücklauf der Heizung besser überwachen zu können.
Die Software gibt einem sehr viele Möglichkeiten, da man viel implementiert hat und sich die Software an seine Bedürfnisse anpassen kann.

Man hat auch jederzeit die Möglichkeit seine Daten an einen MQTT Broker zu schicken. Was sehr praktisch ist für die Darstelleung oder Auswertung der Daten. 

InfluxDB2 würde sich da anbieten. NodeRED wäre auch ne Möglichkeit. Oder Grafana. Ähm HomeAssistent fällt mir da auch noch ein.

Und viele weitere Möglichkeiten.... 








Waschmaschine defekt, und nun ?

(Juli 2023)


Tja, auch nach knapp 10 Jehren kann die eigene Waschmaschine schon mal den Geist aufgeben. Ich finds eigentlich schade und dachte mir, dass ich Sie erst mal durchmessen und nachschauen ob man das nicht fixen kann. Also alles mal überprüft und die Maschine hat ja gar keinen Ton von sich gegeben. Es war also alles Tot. Nicht eine Lampe hat geleuchtet, wenn man Sie eingeschaltet hat. Das war schon sehr merkwürdig und da kann es ja nur die Elektronik sein. Die nicht mehr funktioniert. Kurzer Hand diese ausgebaut und durchgemessen. Und recht schnell den Übeltäter gefunden. Ein kleiner IC (LNK304PN) und ein Widerstand (ca. 30 Ohm) waren defekt gewesen. Nach einer kurzen Recherche hab ich die passenden Ersatzteile gefunden und auch gleich bestellt. Diese waren auch nach 3 Tagen bei mir. Die defekten Bauteile ersetzt und alles wieder zusammengebaut und schon lief Sie wieder. 

Ach ja, einfach schön, wenn man für unter 10€ sowas selber machen kann.




(Waschmaschine war eine Bauknecht mit einer Wirlpool Platine L1799)







Update Server und PC

(Juni 2023)



Ich wollte mir schon immer mal einen eigenen Server oder NAS bauen. Das war die Frage, die ich mir schon länger gestellt habe. Deshalb habe ich auf meinem alten PC verschiedene Systeme getestet. 

Aber bei der riesigen Auswahl, die man heute hat, ist es echt nicht einfach, das geeignete System für sich zu finden. Deshalb habe ich meinen alten Gaming-PC etwas umgebaut.


Server Hardware:

  • Gehäuse: Corsair Carbide Serie 275R, Weiß, mit Seitenfenster
  • Mainboard: ASUS MAXIMUS VIII HERO
  • RAM: 32GB GSKILL 3200MHz
  • CPU: I5-6600K
  • Netzteil: Enermax 500Watt
  • Grafik: Geforce GT630 1GB
  • SSD: 500GB Crucial NVME SSD M2
  • HDD: 2 mal 2TB

Server Software:

  • ESXI vSphere Hypervisor 7U3g
  • VM's: Windows 11, Fedora, DS198+, DS3622xs, OpenMediaVault, TrueNAS, usw.

Was man halt gerade benötigt....



Mein PC ist aktuell:

  • Gehäuse: altes LIAN LI Big TOWER (noch mit USB 2.0 nur ..
  • Mainboard: Gigabyte Gaming K3, Z270
  • CPU: I5-7500T
  • RAM: 16GB Corsair 3200MHz
  • SSD: 1TB Corsair NVMe M2
  • Netzteil: BeQuiet 500 Watt


Das beste an meinem System ist, das ich durch den Server genau das System mir baue was ich gerade benötige. Und wenn es mir nicht passt, dann mach ich es neu oder anders.

Besonders interessant finde ich den ARC Loader, der einem die Möglichkeit gibt eine NAS von Synology nachzubauen.

Klappt vielleicht nicht beim 1. mal sofort, aber wenn man sich etwas damit beschäftigt, klappt es dann im 2. Anlauf bestimmt.




Fazit: Jeder kann sich einen eigene Server oder NAS bauen. Etwas alte Hardware die man herum liegen hat oder sich günstig kauft. Es geht ja alles heutzutage. Selbst auf einem Raspberry PI kann man eine kleine NAS bauen. 

Oder man nimmt einen kleine Intel NUC. Oder ..., oder ..., usw.

Elementary OS 7 Update (wechsel zu Zorin OS)

und warum ich gewechselt habe zu Zorin OS

(Mai 2023)


Ich habe ja seit letzten Jahr schon das Elementary OS im Einsatz und nutze es wirklich täglich. Aber wenn man einfach mal die gleichen Programme in einem anderen Linux nutzt, stellt man fest, dass es leider noch nicht richtig rund läuft. Es wurde ja viel im Unterbau bei Elementary OS 7 gemacht, aber es läuft einfach nicht rund, finde ich. Das System ruckelt immer mal wieder und gönnt sich die ein oder andere Denkpause, obwohl es doch gar nicht ausgelastet ist. Was mich einfach über längere Zeit dann doch gestört hat. Auch die Programme werden nicht immer richtig dargestellt oder laufen nicht so schön, wie es bei Zorin OS der Fall ist. Somit bin ich letzten Endes zu Zorin OS gewechselt und ich finde, dass passt einfach besser zu mir.

Deshalb mein Rat an alle, einfach mal verschiedene Systeme über längere Zeit nutzten und ausgiebig testen.

Ich habe mir mein System mit einem Dual Boot eingerichtet und habe somit Windows 11, Zorin OS, Elemtary OS 7 auf meinem System und kann jederzeit noch andere Systeme installieren oder ersetzte die vorhandenen Partitionen durch eine neue. Bzw. durch ein neues Betriebssystem.






Elementary OS 7 Horus

(März 2023)



Da ich die letzten Jahre schon immer Windows benutzt habe und auch zuletzt mit Windows 11 gearbeitet habe, wollte ich trotzdem mal dauerhaft mit Linux arbeiten. Und auf meinem Zweit-Rechner habe ich in letzter Zeit verschiedene Distributionen getestet. Unter anderem waren das Manjaro Linux mit KDE Plasma Oberfläche, Elementary OS, POP OS, Ubuntu und noch einige andere Distro's. Letztendlich habe ich mich dann doch entschieden, auf den PC, wenn ich ihn mal neu mache, Elemetary OS 7 zu installieren. Um damit primär zu arbeiten. P.S.: Man sollte nicht vergessen, das dieses System aktuell nur ein 1-Mann Projekt ist und der Danielle Fore aber doch in letzter Zeit ein paar gute Updates zu dem System herraus gebracht hat. Er bekommt auch noch etzwas unterstützung, aber meisten macht er das ja alles allein. Das sollte man nicht vergessen finde ich. 


ich hatte folgende Prioritäten für mich gesetzt:

  • Surfen, Recherche, Preise vergleichen, Bestellungen, Amazon, Ebay, usw.
  • Streamingdienste nutzten wie Disney+, usw.
  • Programmierung von ESP8266 oder anderen Mikrochips
  • 2D Zeichnungen für meine CNC Fräse erstellen
  • Briefe schreiben, Tabellen anlegen und auswerten
  • ab und zu mal die ETS5 für KNX anpassen
  • gelegentlich Spielen über Steam & Co.


Ich finde das System sehr schön und finde halt auch das ganze Konzept der einfache Bedinung sehr ansprechend. 

Die Pantheon Oberfläche finde ich einfach nur Klasse, dass hat was !

Folgende Programme habe ich noch installiert um noch besser damit arbeiten zu können.

  • Pantheon Tweaks (übers Terminal)
  • KeePassXC (über Flathub)
  • Firefox, Brave  (über Flathub)
  • Steam (über Flathub)
  • Timeshift (übers Terminal)
  • System Monitor Center (über Flathub)
  • BPYTOP (im Terminal)
  • Arduino IDE V2 (über Flathub)
  • OBS Studio
  • TikTok
  • WhatsApp
  • LibreCAD
  • LibreOffice
  • Thunderbird oder Besserbird (für E-Mails, wird noch von mir getestet)
    • Nutze meistens mein Smartphone für meine E-Mails, daher eher nicht so wichtig für mich



Man muss nur 1 mal ein Programm von Flathub installieren, dann wird diese Quelle automatisch im AppStore eingebunden und man kann danach die Software bequem über den AppStore installieren. 





Ich brauche ab und zu auch die ETS5 für mein KNX System was ich im Haus verbaut habe, wo ich aber noch nach einer optimalen Lösung suche. Es gibt ja Bottles und Boxes wo man es eventuell zum laufen bekommt. Wenn ich eine vertretbare Lösung gefunden habe, kommt ein Update dazu. 


Über Steam, lassen sich sehr viele Spiele auch unter diesem System installieren. 

Man muss dazu aber auf die Einstellungen des Spiels gehen und eine Hacken setzten, dass man es auf einem anderen System installieren möchte. Und schon sollte es funktionieren.

Folgende Spiele aus meiner Bibliothek habe ich schon zum laufen bekommen:

  • City Skylines
  • Enderal Forgotten Stories 


Minecraft gibt es auch für Linux und läuft ohne Probleme, sogar mit Texturpacks und anderen AddOn's




Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.